Balken01a


”Die Legende von BlueMoon und BloodMoon”
 

backset3line

Der Gefahr übelgelaunter Menschen oder Raubtiere gewahr, deren Alec sich mit seinem Langdolch nur schwer erwehren konnte, reiste Falcon mit seinem Ziehsohn zu einem Meisterschmied seines früheren Volkes, um dort geeignete Waffen für Alec zu erstehen.

Als sie bei dem Meisterschmied ankamen, führte dieser Alec in seine Waffenkammer, um dort nach passenden Klingen zu suchen. Sie erprobten viele der Schwerter, doch keines war geeignet: Sie waren entweder zu groß oder zu schwer, oder es war die Waffe eines Kindes, ungeeignet für den Kampf.

Doch als Alec gerade zwei Langdolche ausprobierte, erinnerte der Schmied sich an zwei uralte Klingen, die er aus dem hintersten, dunkelsten Winkel der Waffenkammer zog: Eingebettet in halbvermodertes Leder, lagen dort zwei Krummschwerter; tödliche Waffen, doch so klein wie für einen Jüngling; es war, als hätten sie auf Alec gewartet.

Und während der Schmied die Klingen säuberte, schärfte und die Griffe mit neuem Leder versah, erzählte er den Barden die Legende der beiden Krummschwerter:

Vor viele Sommern, lernten zwei Brüder bei einem Meisterwaffenschmied; in allem gleich, da sie Zwillinge waren, zeigten beide großes Talent; ihre Waffen waren tödlich und schön.

Schon bald sah der Meister, daß diese beiden Großes schaffen würden.

Und so sandte er beide am Ende ihrer Gesellenzeit in die vereisten Berge, um für ihr Meisterstück das beste Metall zu suchen.

Sie erklommen die Berge und suchten; aber sie fanden nur leeren Stein. Sie kletterten weiter und fanden nichts als Schnee und Eis.

Doch eines Tages kamen sie an eine Höhle, die in den Bauch eines Gletschers führte, und sie folgten ihr.

Im Herz dieses Gletschers fanden sie ein Wunder: Einen brodelnden Vulkan, umringt von Erzen, edel und rein, trotz ihrer schwarzen Farbe.

Und als die beiden jungen Schmiede die Erze sammelten, um mit ihrer Arbeit zu beginnen, geschah es: Der große der zwei Vollmonde färbte sich blutrot, während der kleinere Vollmond in einem leuch- tenden, eisigen Blau erstrahlte.

Der Macht dieses Ereignisses gewahr, fingen die Brüder zu schmieden an; der eine fing mit seiner Gabe die Hitze und das Feuer des Vulkans und den blutroten Schatten des verfinsterten Mondes in dem schwarzen Metall, härtete es in seinem eigenen Blut und rief den Namen der Klinge:

Bloodmoon.

Der andere fing mit seiner Gabe die Kälte und das Eis des Gletschers und das blaue Licht des anderen Mondes in dem schwarzen Metall, härtete es in dem eisigen Strom, der aus dem Herz des Gletschers floß und rief den Namen dieser Klinge:

Bluemoon.

Beide Waffen waren vollkommen und ohne Fehl; die eine Klinge stand für die Dunkelheit, so notwendig wie das Licht, für das die andere Klinge stand; Feuer und Eis, untrennbar durch diese zwei Klingen verbunden.

Doch niemals würden die Hände eines Mannes die beiden Krummschwerter führen, denn sie waren geschaffen wie für die Hände eines Kindes; doch keiner der Brüder wußte den Grund, warum ihre Gabe eine solche Form gewählt hatte.

So nahmen sie die beiden Schwerter und legten sie in die Waffenkammer ihres Meisters; als die Winter wechselten und ihre Schöpfer starben, wußten nur noch deren Nachkommen um der Legende der beiden Klingen, die in der Waffenkammer auf ihren Herrn warteten.

Am Ende seiner Geschichte angelangt, übergab der Schmied Alec die scharfen Klingen samt ihren neuen Scheiden. Als Alec die Waffen anlegte, fühlte er deren macht und schwor sich, die Meisterschaft im Umgang mit der Magie und der blitzenden Schärfe der Krummschwerter zu erlangen, damit niemals ein Unschuldiger durch sie verletzt würde.

Der Größe seiner Aufgabe gewahr, widmete Alec sich den beiden Klingen: Falcon unterrichtete ihn in der Kampfkunst, in welcher er bald seinen Lehrer übertraf; auch die Magie der beiden Klingen fügte sich nach kurzer Zeit seinem Willen.

Und die Legende der beiden Schmiede ruhte in den Herzen und Stimmen der beiden Barden und erklang alsbald an den Feuern der Völker, auf daß die beiden Meisterschmiede nie mehr vergessen werden würden.

 

Website Design Software NetObjects Fusion
Bienekirschen03a
Bienekirschen02a